Fyrst und N26 zählen insbesondere bei Selbstständigen und Freiberuflern zu den beliebtesten Geschäftskonten.  Wir vergleichen die beiden Geschäftskonto-Modelle für Sie.

EigenschaftenFyrst (Base)Postbank (Business Giro)
N26

zum Anbieter

zum Anbieter

Kontomodell
Fyrst Base
n26 Business
Jährliche Grundgebühr
0€
0€
Banken-Zugehörigkeit
DB Privat- und Firmenkundenbank AG
(Deutsche Bank & Postbank)
N26 Bank GmbH
Direktbank
Bareinzahlungen
An 10.000 Stellen in D
Umständlich. Nur in Partnershops (Penny, Real, Rewe etc.) möglich
Bargeld abheben kostenlos
✖️

(3-5mal/Monat)
Telefonischer Support
✖️
Beleglose Buchungen kostenfrei?
Lastschriften möglich?
Einlagensicherung
Kreditkarte kostenlos
✖️
Girocard kostenlos
✖️
Dispo möglich?
13,89%
8,90%
Wer kann ein Konto abschließen?
Selbstständige, Gewerbetreibende, Freiberufler, UG, GmbH, GbR, GmbH & Co.KG, OHG, KG
Freiberufler, Selbstständige
Besonderheiten
Bestes digitales Geschäftskonto gemäß Handelsblatt
0,1% Cashback auf Einkäufe

zum Anbieter

zum Anbieter

Unser Fazit:

  • Wer ist besser? Fyrst (Base) liegt in vielen Aspekten vorn 
  • Was ist der Haupt-Unterschied? Bei N26 ist der Dispo deutlich günstiger, bei der Kreditkarte gibt´s 0,1% Cashback
  • Welcher Tarif ist umfangreicher? Fyrst (Base) bietet einiges mehr: Bargeld einzahlen, telefonischer Support, dafür punktet N26 bei Bargeldabheben und Cashback
  • Unsere Empfehlung: Fyrst (Base) wendet sich an mehr Kunden und deckt viele ihrer Bedürfnisse ab.

Kostenloser Geschäftskonto-Vergleichsrechner:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Meist gewählte
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Marc Comes
Marc Comes
20. Dezember 2020 22:13

Zu Fyrst: Nur 100 Tage Zugriff auf Kontobewegungen in die Vergangenheit. Sonst bitte die PDFs studieren. Kein CVS mehr danach. Auch nicht auf Anfrage (Support?). Bedeutet: Lexoffice ab und zu aktiv verknüpfen und dann wird alles auf den neuesten Stand gebracht? Unmöglich. Mal eben online eine bestimmte Überweisung von Januar dieses Jahr prüfen? Unmöglich! Support von 9-21Uhr? Vorbei! Nur noch von 9-11Uhr. Danke Geschäftskonto. ”Buchhaltung (also) ganz easy?“ von wegen, oder um in der Postbank-Beamtensprache dieses verkleideten Fintech zu bleiben: Eher alter Wein in neuen Schläuchen. Nein Danke!