Aktualisiert am: 26. Mai 2019

Gute Zinsen sichern durch Übersicht

Suchen Sie nach einer sicheren Geldanlage und möchten Sie bei Bedarf schnell wieder über das Geld verfügen, ist ein Tagesgeldkonto für Sie geeignet. Für ein Tagesgeldkonto gibt es keinen Mindestzeitraum für die Anlage. Der Tagesgeld Vergleich hilft Ihnen, den Anbieter zu finden, bei dem Sie die besten Tagesgeld Zinsen bekommen.

Mit dem Tagesgeldkonto Vergleich können Sie sich schnell einen Überblick über die Zinsen und andere Konditionen bei den verschiedenen Banken verschaffen und die geeignete Bank auswählen. Ein Mausklick führt Sie direkt zur Bank, wo Sie Ihr Tagesgeldkonto online eröffnen können.

Das Tagesgeldkonto als sichere Geldanlage

Ein wichtiger Aspekt, der für ein Tagesgeldkonto spricht, ist die Sicherheit. Anders als bei Aktien, Fonds oder Immobilien handelt es sich bei Tagesgeld um eine sichere Geldanlage. Der Tagesgeldzinsen Vergleich informiert Sie über die Sicherheit bei den verschiedenen Anbietern. Sie wird mit 100 Prozent angegeben. Möchten Sie höhere Beträge in Tagesgeld investieren, sollten Sie im Tagesgeld Vergleich bei der Sicherheit genauer hinschauen. Sie erfahren, bis zu welchem Betrag eine Bank eine Einlagensicherung gewährt. Bis zur Höhe der Einlagensicherung ist Ihre Kapitalanlage sicher, wenn die Bank in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Einlagensicherung bei den Banken berücksichtigen

Wie der Tagesgeldzinsen Vergleich zeigt, können Sie unterschiedlich hohe Beträge als Tagesgeld anlegen. Ein bestes Tagesgeldkonto zeichnet sich nicht nur durch gute Tagesgeldkonto Zinsen, sondern auch durch eine hohe Einlagensicherung aus.

Wie der Tagesgeld Vergleich zeigt, bekommt man aktuell noch halbwegs attraktive Zinsen bei Banken aus folgenden Ländern:

  • Deutschland
  • Norwegen
  • Schweden
  • Österreich
  • Niederlanden
  • Frankreich
  • Italien

Alle unsere Angebote haben Einlagensicherung von mind. 10.000 Euro für Ihr Tagesgeldkonto.

Ihre Einzahlung zuzüglich der Zinsen ist bis zu diesem Betrag sicher. Um die Einlagensicherung zu gewährleisten, sind die Gelder der Kunden von den Geldern der Bank getrennt auf separaten Konten hinterlegt.

Das Tagesgeldkonto und seine Besonderheiten

Das Tagesgeldkonto gehört zu den sichersten Geldanlagen, da Ihnen Ihre Einlagen und Zinsen in jedem Fall bis zur Höhe der Einlagensicherung sicher sind.

Tagesgeld ist durch mehrere Merkmale gekennzeichnet:

  • tägliche Verfügbarkeit des angelegten Geldes und der Zinsen
  • keine Mindestlaufzeit
  • keine Kündigungsfrist
  • Zinsen sind abhängig von der marktüblichen Zinssituation
  • Tagesgeldkonto kann nicht für Zahlungen und Überweisungen verwendet werden.

Haben Sie ein Tagesgeldkonto eröffnet, können Sie in der Regel kein Geld mehr darauf einzahlen. Möchten Sie über das Tagesgeld verfügen, können Sie oft keine Teilbeträge abheben. Zumeist müssen Sie den gesamten Betrag abheben.

Was Sie über die Tagesgeld Zinsen wissen sollten

Der Tagesgeld-Vergleich zeigt Ihnen, welche Tagesgeld-Zinsen Sie bei den einzelnen Anbietern erwarten können. Diese Zinsen werden im Tagesgeldzinsen-Vergleich als Rendite bezeichnet.

Es handelt sich um die aktuellen Zinsen, die Sie jetzt bekommen, wenn Sie das Tagesgeldkonto eröffnen. Ändern sich die marktüblichen Zinsen, kann das zu einer Änderung der Tagesgeld Zinsen führen.

Die Zinsgutschrift kann bei den Anbietern monatlich, vierteljährlich oder jährlich erfolgen. Der Tagesgeld Vergleich informiert darüber. Bei einer monatlichen oder vierteljährlichen Zinsgutschrift profitieren Sie vom Zinseszins, wenn Sie über einen längeren Zeitraum nicht über Ihr Tagesgeldkonto verfügen.

Tagesgeldkonto eröffnen und Bonus sichern

Der Tagesgeldkonto Vergleich informiert darüber, welche Anbieter bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos einen Bonus für Neukunden gewähren. Wie der Tagesgeld-Vergleich zeigt, fällt der Bonus unterschiedlich hoch aus.

Möchten Sie sich diesen Bonus sichern, sollten Sie im Tagesgeld Vergleich nähere Infos abrufen und auf bestimmte Kriterien achten:

  • Mindesteinzahlung, ab der ein Bonus gezahlt wird
  • Gültigkeit der Bonuszahlung
  • Mindestlaufzeit.
  • Bei einigen Anbietern fällt der Bonus umso höher aus, je mehr Sie einzahlen.
  • Der Bonus wird bei einigen Banken nur innerhalb eines Aktionszeitraums gezahlt.
  • Sie müssen das Tagesgeldkonto über einen Mindestzeitraum anlegen, um den Bonus zu bekommen.

Was Sie beim Tagesgeldkonto beachten sollten

Bevor Sie über den Tagesgeld Vergleich eine geeignete Bank auswählen und Ihr Tagesgeldkonto eröffnen, sollten Sie einige Überlegungen treffen:

  • Welchen Betrag kann ich einzahlen?
  • Wird das Geld kurzfristig wieder benötigt?
  • Wie lange kann ich auf das Geld verzichten?

Bei einigen Banken gilt eine Mindesteinlage. Können Sie diese Mindesteinlage nicht leisten, sollten Sie über den Tagesgeldkonto-Vergleich eine Bank ohne Mindesteinlage wählen. Die Frage, wie lange Sie auf das Geld verzichten können, entscheidet dafür, welche Art der Zinsgutschrift für Sie geeignet ist.

Je länger Sie das Geld anlegen, desto bessere Tagesgeldkonto Zinsen erhalten Sie.

Wie Sie den Tagesgeld-Vergleich nutzen

Suchen Sie das für Sie beste Tagesgeldkonto und entscheiden sich für folgende Eingabefelder:

  •  Anlagebetrag
  • Anlagedauer
  • Einlagensicherung

Die Anlagedauer ist wichtig für die Angaben über die Tagesgeldkonto Zinsen.

Bei der Einlagensicherung können Sie zwischen „Keine Einschränkungen“ und „Deutsche Einlagensicherung“ wählen. Ist Ihnen die deutsche Einlagensicherung wichtig, werden nur deutsche Banken angezeigt. Bei den deutschen Banken gelten strenge Regelungen bei der Einlagensicherung. Diese Banken zahlen in einen Einlagensicherungsfond ein.

Der Tagesgeld-Vergleich als Entscheidungshilfe

Haben Sie die Eingabefelder ausgefüllt, erscheint der Tagesgeld-Vergleich, der Ihnen eine Entscheidungshilfe für eine Bank bietet. Er informiert bei den Anbietern über

  • Höhe der Einlagensicherung
  • Ertrag
  • Rendite

Der Ertrag ist der Betrag, den Sie erhalten, wenn Sie den angegebenen Betrag über den angegebenen Anlagezeitraum erhalten.

Bei der Rendite handelt es sich um die aktuell gültigen Zinsen. Möchten Sie wissen, wie die Zinsgutschrift erfolgt, können Sie sich zur jeweiligen Bank klicken. Sie erhalten dort nähere Informationen zu den Konditionen für Tagesgeld bei dieser Bank. Zusätzlich finden Sie im Vergleich Angaben zum Bonus.

Keine Angst vor ausländischen Banken

Der Tagesgeld-Vergleich berücksichtigt auch ausländische Banken, wenn Sie bei der Einlagensicherung keine Einschränkungen machen. Die Tagesgeld-Zinsen können bei den ausländischen Banken höher als bei deutschen Banken sein. Auf Sicherheit müssen Sie nicht verzichten, denn auch diese Banken gewähren eine Einlagensicherung.

Zusätzlich überzeugen die ausländischen Banken oft mit einem attraktiven Neukunden-Bonus.

Der schnelle Weg zum Tagesgeldkonto

Haben Sie über den Tagesgeld Vergleich eine passende Bank gefunden, können Sie sich direkt zur Bank klicken.

Sie erhalten dort ausführliche Infos über die Bank und über die Konditionen für das Tagesgeldkonto. Um ein Tagegeldkonto zu eröffnen, müssen Sie online das Antragsformular ausfüllen und abschicken.

Zur Prüfung Ihrer Identität müssen Sie Ihren Personalausweis bereithalten. Je nach Bank kann die Identitätsprüfung online im Video-Ident-Verfahren oder bei der Post im Post-Ident-Verfahren erfolgen. Nach erfolgter Identitätsprüfung erhalten Sie Ihr Tagesgeldkonto mit Ihren dazugehörigen Daten und können Ihre Einzahlung leisten.