✔️ Kostenlose Kreditkarten im Test ✔️ Mit Reiseversicherungen ✔️Teilweise Miles & More Punkte ✔️ Preisvergleich

DKB Visa

  • weltweit kostenlos bezahlen & Bargeld abheben
  • 0 Euro für Kreditkarte und Girokonto DKB-Cash
  • 0,2% p.a. Guthabenzins (Voraussetzung: „monatlicher Geldeingang von mindestens 700 Euro“ als „Aktivkunde“)
  • günstig & verbraucherfreundlich - Ideal für Einsteiger & Sparfüchse

Advanzia Mastercard Gold

  • 0 Euro für goldene Kreditkarte
  • weltweit kostenlos bezahlen + Bargeld abheben
  • 7 Wochen lang kostenloser Kredit* (ab Bezahl-Zeitpunkt) (*danach 19,94 Prozent Jahreszins)
  • leistungsstark & trotzdem günstig - Ideal für Spezialisten & Finanz-Profis

Aktualisiert am: 14. November 2019

Mit der richtigen Kreditkarte finanziell flexibel sein

Komfortabel, flexibel und weltweit in Geschäften und an Bankautomaten akzeptiert. So lassen sich die Funktionen einer Kreditkarte grob zusammenfassen. Allerdings bieten die kleinen Plastikkarten ihren Inhabern oftmals noch viele weitere Vorteile. Mit diesen zusätzlichen Services und mit besonderen Leistungen gehen die Herausgeber der Karten auf Kundenfang. Mit einem Kreditkarten-Vergleich können Verbraucher genau feststellen, welcher Anbieter die besten Leistungen für den gewünschten Zweck anbietet.

Die Wahl der passenden Kreditkarte ist nicht immer einfach

Rein statistisch gesehen hat jeder dritte Bundesbürger mindestens eine Kreditkarte in seinem Geldbeutel. Zwei Drittel aller Bezahlungen werden in Deutschland aber trotzdem mit Bargeld vorgenommen.

Besonders junge Menschen zahlen aber schon viel lieber mit der Karte. Für die Verbraucher bieten die Herausgeber mehr als 1000 verschiedene Kreditkarten mit vielen unterschiedlichen Leistungen an.

Die große Vielfalt der Karten ist auf die verschiedenen Partnerschaften der Kreditkartenanbieter mit Banken, Versicherungen und sogar Fluggesellschaften zurückzuführen.

Die Zahl der eigentlichen Kreditkartenanbieter ist aber eher niedrig. Es handelt sich dabei um VISA, MasterCard, American Express und Diners Club. Die Karten von American Express und Diners Club werden eigenständig ohne Lizenzpartner vertrieben.

Die Anbieter VISA und Mastercard werden in der Regel in allen Ländern der Welt akzeptiert. Mit diesen Karten sind neben dem Shoppen im Ausland auch Bargeldabhebungen an nahezu allen Automaten möglich.

Auch in den Onlineshops im Internet werden diese beiden Kreditkartenanbieter bevorzugt von den Betreibern akzeptiert. Es ist für Sie als Verbraucher daher durchaus ratsam, die Anbieter dieser Kreditkarten miteinander zu vergleichen, bevor Sie sich entscheiden.

Bei einem Kreditkarten-Vergleich sind entscheidend:

  • Weltweite Akzeptanz
  • Monatliche Kosten
  • Zusätzliche Leistungen wie Rabatte, Versicherungen, Travelservice
  • Hoher Kreditrahmen.

Selbstverständlich hat jeder Verbraucher unterschiedliche Ansprüche an seine Kreditkarte. Sehr oft wird auch eine Zweitkarte beantragt, die nicht alle Voraussetzungen erfüllen muss. Welche Kriterien eine Kreditkarte erfüllen muss, lässt sich daher einfach bei einem Kreditkarten-Vergleich herausfinden.

Die Kreditkarten können auch nach verschiedenen Typen unterschieden werden

Viele Kreditkarten sind bei den Kreditkartenanbietern auch in verschiedenen Varianten erhältlich. Die meisten dieser Karten sind mit einem Kreditrahmen ausgestattet, der ein bestimmtes Zahlungsziel hat.

In der Regel sind die Rückzahlungen in den ersten vier bis acht Wochen kostenlos. Für die Rückzahlung des Betrags gibt der Kreditkarteninhaber ein Referenzkonto an.

Wird das Zahlungsziel vom Inhaber verlängert, werden oftmals sehr hohe Zinsen fällig. Wer allerdings seine Rechnung immer pünktlich bezahlt, nutzt seine Kreditkarte in den meisten Fällen bis auf die Grundgebühren kostenlos.

Ist der Verbraucher Inhaber einer Debit-Card, wird der ausgegebene Betrag vom Girokonto abgebucht. Die Abbuchung erfolgt in der Regel nach ein bis zwei Bankarbeitstagen.

Für Verbraucher die Probleme mit ihren Kreditvoraussetzungen haben, bieten Banken Prepaid-Karten an. Diese Karten werden über das Girokonto mit Geldbeträgen geladen. Mit dieser Kreditkarte können Verbraucher nahezu überall bezahlen.

Prepaid-Karten sind auch für Urlaubsreisen sehr beliebt.

Bei einem Vergleich der Kreditkarten sind daher folgende Kartentypen interessant:

  • Debit-Card,
  • Prepaid-Card,
  • Charge-Card,
  • Credit-Card.

Bei den angebotenen Kreditkarten muss immer berücksichtigt werden, dass nicht jeder Verbraucher die Kreditkarte seiner Wahl erhält. Mit einer negativen Schufa oder einer eingeschränkten Bonität sind die Charge-Cards oder Credit-Cards mit einem hohen Limit nicht erhältlich. Wer gute Kreditvoraussetzungen hat, wird hingegen weniger auf die Kosten schauen.

Die Angebote der Banken sind bei Kreditkarten nicht immer gut

Viele Bankkunden haben gerne alle Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Die Kreditkarten werden daher auch von den Banken in Verbindung mit dem Girokonto angeboten. Mit den neuen Kreditkarten kann in vielen Geschäften schon kontaktlos bezahlt werden.

Beträge bis 25 Euro werden ohne Pin und Unterschrift abgebucht. Oftmals können die Bankkunden zwischen verschiedenen Motiven auf den Kreditkarten wählen.

Auch die PIN lässt sich bei vielen Bankinstituten individuell wählen. Schon bei diesen Angeboten kann sich aber ein Kreditkarten-Vergleich lohnen.

Auch wenn die Banken die Kreditkarten für das erste Jahr oftmals kostenlos anbieten, entstehen nicht selten ungeahnte Kosten. Bei Geldabhebungen im In- und Ausland müssen vom Karteninhaber oftmals Gebühren bzw. Jahresgebühren bezahlt werden.

Dies gilt bei Kreditkarten auch sehr oft, wenn zum Abheben von Bargeld die Automaten der Haus- oder Geschäftsbank genutzt werden.

Je nach Einkommen des Karteninhabers haben viele dieser Kreditkarten ein Limit, das von der Bank festgelegt wird. Angebotene Versicherungen enthalten oftmals Beschränkungen. Es ist daher sehr wichtig, dass das Kleingedruckte in den Verträgen genau studiert wird.

Ein Vergleich der verschiedenen Kreditkarten ist immens wichtig

Da Verbraucher immer unterschiedliche Anforderungen an ein Produkt haben, ist ein Kreditkarten-Vergleich im Internet sehr wichtig. Es handelt sich bei einer Kreditkarte um ein Finanzprodukt, das sehr komplex ist und viele verschiedene Möglichkeiten bietet. Allerdings benötigt nicht jeder Verbraucher alle Leistungen, die eine Kreditkarte bietet. So ist eine Kreditkarte mit Reiseversicherungen, Flugmeilen und Vip-Lounge Zutritten nur für Verbraucher interessant, die oft geschäftlich fliegen oder einfach privat verreisen. Ein Verkehrsrechtsschutz, ein KFZ-Schutzbrief und Tankrabatte rentiert sich nur für Auto- oder Motorradfahrer, die viele Kilometer auf den Straßen zurücklegen. Wer seine Kreditkarte nur zum Einkauf im Internet oder in Geschäften nutzt, benötigt solche Leistungen nicht. Den Vergleich der Kreditkarten sollten Verbraucher daher in aller Ruhe vornehmen. Dadurch lassen sich die Vorteile der verschiedenen Kartenanbieter sehr einfach herausfinden. Vereinfacht wird der Kreditkarten-Vergleich mit einem Vergleichsrechner:

  • Ein Vergleichsrechner stellt die Angebote der Kreditkartenanbieter übersichtlich dar.
  • In den Angeboten werden alle Leistungen und alle anfallenden Kosten angezeigt.
  • Auch die Nachteile einer Kreditkarte stehen oftmals im Angebot.
  • Über den Vergleichsrechner kann die gewünschte Kreditkarte sofort beantragt werden.
  • Eine Kreditkarte kann nach dem Vergleich direkt beantragt werden

Wenn Sie die Kreditkarte gleich nach dem Vergleich beantragen möchten, werden Sie über einen Link sofort zum Anbieter weitergeleitet. Es ist sehr wichtig, dass Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kreditkartenanbieters genau durchlesen.

In der Regel müssen Sie auch die Bedingungen zu den verschiedenen Leistungen akzeptieren. Für den Kreditkartenantrag werden die persönlichen Daten sowie die komplette Adresse, Telefonnummer und selbstverständlich das Geburtsdatum benötigt. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Schufa-Klausel. Des Weiteren kann im Ausland bei Abhebungen in einer Fremdwährung eine zusätzliche Auslandsgebühr für Barverfügungen berechnet werden.

Außer wenn Prepaid-Karten beantragt werden, müssen Verbraucher immer eine positive Schufa haben. Auch die Bonität wird beim Beantragen der Karte genau geprüft. Dies ist nötig, weil es sich im Grunde genommen um ein Kreditgeschäft handelt.

Wird die Kreditkarte genehmigt, wird die Karte ohne die Pin-Nummer per Post versendet. Diese Nummer wird dem Karteninhaber in einem separaten Schreiben zugestellt.

Dadurch rentiert sich der Diebstahl der Karte nicht. Kreditkarten und Pin-Nummern sollten nie zusammen aufbewahrt werden.

Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Beliebte Vergleiche & Rechner