Aktualisiert am: 26. Mai 2019

Häufige Fragen & Tipps

Wichtige Punkte vor Antragstellung

  • Zahl der Mitreisenden: Reisen Sie allein oder mit der Familie?
  • EU-Urlaub oder Fernreise: Bewegen Sie sich in der Europäischen Union?
  • Haftungsinhalt: Für was zahlt die Krankenversicherung?
  • Versicherungsrahmen: Wie viel zahlt die Versicherung?
  • Extras: Gibt es bei Auslandskrankenversicherungen Besonderheiten?
  • Versicherungsbeiträge: Was kostet die Auslandskrankenversicherung?
  • Versicherungsdauer: Wie lange schließe ich die Auslandskrankenversicherung ab?

Warum zusätzliche Auslandskrankenversicherung abschließen?

Die gesetzliche oder private Krankenversicherung sieht klar Haftungsgrenzen vor.

Reise Sie innerhalb der EU verlassen Sie sich auf die Kostenübernahme für die gewohnte medizinische Behandlung.

Bei Fernreisen aber ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz aus dem Auslandskrankenversicherung Vergleich 2019 ratsam.

Unser Tipp:

Anfragen an Versicherer unbedingt schriftlich formulieren. So sichern Sie schwarz auf weiß sich einen zum Versicherungsschutz der Auslandskrankenversicherung!

Privatversicherte Reisende kontaktierten zur Sicherheit den Versicherer, ob und in welchem zeitlichen Rahmen ein Versicherungsschutz vorliegt.

Eventuell erheben Anbieter für zusätzliche Auslandskrankenversicherungen Prämienzuschläge. Diese fallen laut Auslandskrankenversicherung Vergleich vor allem bei Reisen in die USA erheblich aus.

Auslandskrankenversicherung: Sonderfall Großbritannien?

Bei Reisen nach Großbritannien lohnt sich ergänzender Versicherungsschutz zukünftig ggf. ebenfalls.

Nach dem Brexit passen Versicherer den Haftungsspielraums wahrscheinlich an. Sie reisen nicht innerhalb der EU?

Informieren Sie sich, ob zwischen Deutschland und Reiseziel ein Sozialversicherungsabkommen besteht.

Falls nicht, sind Sie auf einen zusätzlichen Schutz angewiesen. Diese Aussage trifft fraglos auf etliche Destinationen am anderen Ende der Welt zu.

Welche Kosten spielen im Vergleich eine Rolle?

  • Transportkosten für Mitreisende → vor allem Partner und Kinder
  • Bis zu welchem Alter sind Personen versichert?
  • Welche Personen sind mitversichert?
  • Wie steht es um den Eigenanteil im Versicherungsfall?
  • Wo setzen Versicherungen Haftungslimits an?

Die Krux für Patienten, die den Auslandskrankenversicherung Vergleich 2019 beanspruchen:

Oft benötigen Sie Policen nicht langfristig. Deshalb lohnt es sich auf Laufzeiten und Fristen zu achten. Kurzfristige Vertragsbindungen sind denkbar.

Wägen Sie bewusst ab, ob Sie Verträge über einen längeren Zeitraum benötigen.

Sofern Sie keine Weltreise planen, empfehlen Experten Kurzzeitangebote für einige Wochen. Sie verweilen aus beruflichen Gründen häufig im Ausland jenseits der EU-Grenzen?

Nutzen Sie den  Vergleich für die Suche nach langfristig fairen Konditionen.

Auslandskrankenversicherung Langzeit oder kürzer buchen?

Es gibt oft die Option, die Laufzeiten bis maximal 60 Tage zu vereinbaren.

Oft reicht dies aus. Bei derlei kurzfristigen Angeboten liegen die jährlichen Kosten bei 10-20 Euro.

Andere Versicherungen offerieren Auslandskrankenversicherungen mit Laufzeiten von bis zu 5 Jahren.

Für einige Zielgruppen bieten Auslandskrankenversicherungen mitunter spezielle Policen:

  • Schüler & Studenten
  • AuPairs
  • Work & Travel
  • Berufsreisende
  • US-Reisen

Die Namensgebung fällt im Auslandskrankenversicherung Vergleich unterschiedlich aus. Die Konditionen der Policen aber ähneln sich vielfach.

Erstattung bei früherer Rückkehr?

Die Kosten für langfristige Vorsorge fallen zwangsläufig höher als bei 5-10 Wochen aus.

Bei einigen Tarifen aus dem Auslandskrankenversicherung Vergleich 2019 erhalten Sie Geld zurück, falls sie früher nach Hause zurückkehren.

Andere Versicherer erlauben bei unerwartet längeren Reisen unbürokratisch Vertragsverlängerungen.

Auslandskrankenversicherung: Altersbegrenzungen denkbar

Ein höheres Alter stellt nicht zwingend ein Ausschlusskriterium für die Auslandskrankenversicherung dar.

Indes fallen die Beiträge mit zunehmendem Alter vielerorts höher aus. Einige Versicherer legen zudem Höchstalter fest, ab deren Erreichen Sie keinen neuen Vertrag erhalten.

Viele Versicherer setzen auf eine Altersstaffelung, wobei häufig bis zum Alter von 60 Jahren einheitliche Prämien gelten. Beliebt sind Altersklassen über jeweils 5 Jahre.

Kinder und Partner mitversichert?

Kommt drauf an.

Für Kinder greift der Versicherungsschutz vielfach mit. Auch Partner oder Partnerinnen schließen Versicherungen teilweise mit ein.

Gerade beim Nachwuchs aber denken Sie vor Abschluss an ein mögliches Höchstalter, bis zu dem Sie keine Mehrkosten zahlen.

Teilweise versichern sich Paare gemeinsam, teils stufen Versicherungen Paare mit Kind(ern) als versichert ein. Einzelpersonen erhalten den Versicherungsschutz meist besonders günstig.

Was deckt die Versicherung ab?

Ein AuPair-Jahr, Auslandssemester und längere berufliche Aufenthalte im Ausland sind Argumente für eine Police.

Im Mittelpunkt stehen die Leistungen. Hier stoßen Sie im Test auf abweichende Höchstsummen für unterschiedliche Leistungen.

Zu den Standardleistungen gehören vielfach:

  • Ambulante und stationäre Behandlungen
  • Kostenübernahme für verordnete Medikamente, Verbandsmittel & Hilfsmittel
  • Zahnbehandlungen
  • Zahnersatz
  • Therapeutische Maßnahmen

Die Kosten für Rücktransporte übernehmen Versicherungsnehmer im Normalfall selbst!

Hier führt die Lektüre der detaillierten Zusammenfassung zu Versicherern, die Rechnungen für Rückführungen sowie Bestattungen begleichen.

Zudem kommt die Versicherung am besten ohne Obergrenzen für Transporte im Rahmen einer Verlegung in andere Kliniken auf.

Legen Sie Wert auf Besonderheiten wie Krankenhaustagegeld, hilft der Versicherungsrechner bei der Auswahl.

Wichtiger als die inkludierten Leistungen: Die Ausschlüsse. Psychologische oder psychosomatische Behandlungen etwa finanzieren Versichern normalerweise nicht.

Auslandskrankenversicherung – Selbstbehalt in jedem Fall?

Nein.

Etliche Versicherungen verzichten auf einen Eigenanteil zulasten der Versicherten.

Wie viel zahlt die Auslandskrankenversicherung?

Dass der Blick auf die genauen Bedingungen hinsichtlich der Zahlungen wichtig ist, wissen Sie sicher schon von der normalen gesetzlichen Krankenkasse.

In den vergangenen Jahren senkte die Versicherungsbranche Zuzahlungen sukzessive. Der Auslandskrankenversicherung Vergleich 2019 bestätigt diese Praxis.

Deshalb achten Sie unbedingt auf Höchstsummen – gerade bei Zahlbehandlungen oder Zahnersatz sind die Grenzen schnell erreicht.

Im genannten Bereich rechnen Sie mit Wartezeiten und Begrenzungen der Kostenübernahme in den ersten ein bis zwei Versicherungsjahren. 1.000–1.500 Euro finden Sie als Maximum in vielen Versicherungsverträgen.

Welche Versicherungen bieten die Auslandskrankenversicherung an?

Die Liste der Angebote umfasst gerade für Menschen im Alter von 60 Jahren, die allein reisen, viele Angebote.

Einige Anbieter auf einen Blick:

  • CosmosDirekt
  • BarmeniaDirekt
  • Deutsche Familienversicherung
  • Gothaer

Auslandskrankenversicherung: Kreditkarte als Alternative?

Kreditkartenanbieter wie American Express statten Kartenprodukte  vereinzelt mit Leistungen einer Krankenversicherung. Als Inhaber kommen Ihnen diese im Ausland zugute.

Der Versicherungsrechner offenbart, dass die Angebote nicht automatisch aus dem Vergleich herausfallen müssen.

Besitzen Sie ohnehin eine solche Karte mit Extras, erweist sie sich eventuell als leistungsstark.

Berechnet der Herausgeber der Karte hingegen zusätzlich zur Jahresgebühr eine Versicherungsprämie, halten Sie besser nach anderen Auslandskrankenversicherungen Ausschau.

Krankenversicherung fürs Ausland – ja oder nein?

Die individuelle Situation entscheidet.

Deckt Ihre gesetzliche oder private Krankenversicherung alles ab, was Sie als Versicherungsschutz für Reisen wünschen, verzichten Sie auf eine Auslandskrankenversicherung.

Gerade beim Aufenthalt in Europa reicht der normale Rahmen meist aus. Wer endlich die Ferne entdecken möchte, denkt im eigenen Interesse unbedingt an den optimierten Schutz.